Aktuelles

12.10.1991 – Geburtstag von Edith Stein

Ihre Heiligsprechung ist nicht ohne Grund umstritten. Denn berühmte Wunder hat Edith Stein nicht bewirkt. Dass sie als Angehörige des Karmelitinnen-Ordens in Ausschwitz ermordet wurde, ist auch kein hinreichender Grund für ihre Aufnahme in die Schar der Heiligen. Denn Edith Stein wurde nicht als Christin, sondern wegen ihrer jüdischen Herkunft von den Nazis verfolgt.

Ebenso wenig sind ihre philosophischen Texte und ihr wissenschaftliches Werk Leistungen, für die jemand heiliggesprochen wird. Und ganz sicher hatte die katholische Kirche auch nicht ihren mutigen Einsatz für die Frauenrechte im Sinn, als sie die Heiligsprechung anstrengte.

Was also ist es, das die Menschen an Edith Stein so fasziniert hat, dass sie bis heute tief verehrt wird?

Ist sie die typische “Moderne Heilige”, die Wissenschaft und Glauben miteinander zu vereinen wusste? Oder baute sie eine besondere Brücke zwischen Juden und Christen und liegt darin ihr Vermächtnis für die Nachwelt?”

Im WDR-ZeitZeichen erinnerte am 12.10.2016 Maren Gottschalk an den 125. Geburtstag von  Edith Stein. Redaktion: Ronald Feisel

Die gesamte Sendung hören Sie hier:

 Quelle: WDR5


EdithSteinStiftung_RollUpStiften ist Hoffnung in die Zukunft

Edith-Stein-Stiftung im Rahmen der Wanderausstellung „Stiften ist Hoffnung in die Zukunft“ des Stiftungszentrums des Erzbistum Köln

 

>> STIFTUNGSZENTRUM <<